Leistungen

Physiotherapeutische Behandlung nach ärztlicher Verordnung

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Krankengymnastik ZNS
  • Heilmittelkombination D1
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Traktionsbehandlung
  • Klassische Massage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Wärme- (Fango, Heißluft) und Kältetherapie
  • Elektrotherapie und Ultraschall
  • Krankengymnastik am Gerät (KGG)

 

Prävention nach ärztlicher Verordnung


Präventionskurse nach § 20 SGB V

annerkant durch die zentrale Prüfstelle für Prävention:

  • Beckenbodentraining für Frauen
  • Präventives Genius Rückentraining am Gerät
  • TK Rücken plus mit integriertem Gerätetraining
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen 

Rehabilitation nach ärztlicher Verordnung

Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) der DGUV, Privatkassen und Beihilfe

 

  • Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) ist eine von der gesetzlichen Unfallversicherung aufgrund der Ergebnisse der Rehabilitation von Leistungssportlern entwickelte ambulante Therapieform. Dabei wird wohnortnah eine intensivierte physiotherapeutische Behandlung durch ein muskuläres Aufbautraining unterstützt.

Fachkonzept - Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge

(T-RENA)

  • Die medizinische Rehabilitation der Rentenversicherung stellt eine wichtige Säule unseres Gesundheitswesens dar. Um den durch die Leistung zur medizinischen Rehabilitation eingetretenen Erfolg weiter zu verbessern oder nachhaltig zu sichern, können im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante medizinische Rehabilitation nachgehende Leistungen erforderlich sein. Gesundheitsbezogene Verhaltens- und Lebensstiländerungen, die Entwicklung eines adäquaten Umgangs mit einer Erkrankung sowie Verhaltens- und Erlebensänderungen im Erwerbskontext sind oft länger andauernde (Lern-) Prozesse, die vielfach eine in der Regel wohnortnahe (berufsbegleitende) Fortführung der begonnenen Therapien notwendig machen. In der Nachsorgephase sollen insbesondere Eigenaktivitäten gefördert und damit die in der Rehabilitation geweckten Selbsthilfepotentiale gestärkt werden (vgl. dazu das Rahmenkonzept zur Reha-Nachsorge der Deutschen Rentenversicherung, online: www.reha-konzepte-drv.de).
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie Moroni